Vereins-Logo

Carsten Kohls|03. Juni 2018

Walking ist mehr als nur eine einfache Sportaktivität

Walking ist eine moderate Form der sportlichen Betätigung, frei von Leistungsdruck und dem Streben nach Wettkampfleistung.
Der Körper wird dabei universell beansprucht und gewinnt an Ausdauer. Eine Technik muss nicht erlernt werden, aber man muss auf eine bestimmte Körperhaltung, den Rhythmus, die Geschwindigkeit und den Armeinsatz achten. Wichtig ist, dass man in Kursen langsam an sein Walking -Pensum herangeführt wird.

Warum Walking?
Es gibt besondere Gründe, die für das Walking sprechen (Quelle: Deutsches- Walking -Institut):
• Geringere Belastung der Gelenke als beim Jogging
• Individuelle Belastung je nach Alter und Fitness mittels Herzfrequenzmessung
• Verringerung des Cholesterinspiegels
• Reduzierung des Körpergewichts bei angepasster Ernährung
• Unterstützung von Wohlbefinden und Stressausgleich
• Spaß in der Gruppe durch Kommunikation und Geselligkeit
• Niedriger Blutdruck und höhere Sauerstoffversorgung
• Beseitigung der Risikofaktoren für Herz und Kreislauf
• Training für Herzkranke (Arzt muss Belastbarkeit kontrollieren)
• Beseitigung der Frühjahrsmüdigkeit - Sonne und Luft gegen das große Gähnen
• Bewegung bei Arthrose - Schmierung der Gelenke - Bewegung ohne Belastung
• Vorbeugung vor Krankheiten, z.B. Vermeidung von Knochengewebeschwund ( Osteoporose)
• Langes Leben und eine höhere Lebensqualität


Für wen ist Walking grundsätzlich besser geeignet als Joggen?
Wenn Sie lange Zeit keinen Sport mehr betrieben haben. Ihr Herz-Kreislauf-System untrainiert ist und ihr Kreislauf schon nach kurzer, mittlerer Anstrengung mit sehr hohen Pulswerten (über 150 Schläge pro Min) reagiert, ist Walking besser geeignet als Joggen. Ebenso wenn Die beim Laufen Hüfte, Knie, Sprunggelenk oder Rücken schmerzen.

Verbrennt man dabei auch Fett?
Die Fettverbrennung ist nicht von der Art der Bewegung abhängig, sondern von der Belastungsdauer und Intensität. Am besten wirken lange Belastungen (über 30 Minuten) auf mittlerem Niveau. Weil 30-Minuten- Walking leichter durchzuhalten ist als ein 30 minütiger Lauf, verlieren Walking - Einsteiger sogar mehr Fett als Neu-Jogger, die vielleicht schon nach 15 Min. aus der Puste sind. Wichtig ist, dass man in der Fettverbrennungszone bleibt.

Braucht man fürs Walking eine spezielle Ausrüstung?
Weil Walking den Körper langsamer aufwärmt als Laufen, sollten Sie bei kühlerem Wetter mehrere leichte Kleidungsstücke - am besten aus atmungsaktiven Synthetikfasern - übereinander tragen. Zur Kontrolle der optimalen Belastungsintensität empfiehlt sich ein elektronischer Pulsmesser. Walkning -Schuhe sind bei mehrmals wöchentlichem Einheiten angebracht.

Trainingsbetrieb für alle Abteilungen eingestellt

Liebe Mitglieder, aufgrund der Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zu einem Betretungsverbot für Kinder in den Kindertageseinrichtungen sowie des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zu den ...

Carsten Kohls|14.03.2020|Mehr lesen...

Tolles Weinfest und ein Dankschön

Anfang September fand wieder das alljährliche Weinfest am Wagnerplatz statt und alles was man sich im Vorfeld gewünscht hatten, trat ein und wurde sogar übertroffen. Eine friedvolle und entspannte Stimmung und ein sprichwörtliches ...

Carsten Kohls|15.10.2018|Mehr lesen...

An alle Mitglieder des TSV Grombühl

Liebe Mitglieder, wir alle sind nach vielen Wochen und Monaten der Pandemie müde und wünschen uns wieder eine langsame Öffnung für den Vereinssport bzw. für unsere Mitglieder. Auflagen, unter anderem die Vorgaben der Stadt Würzburg bezüglich ...

Thomas Walter|22.04.2021|Mehr lesen...

Kontakt

Mit diesem Kontaktformular kannst du gerne jede Frage an uns richten.

Hier findest du den Aufnahmeantrag, sowie andere Formulare und Dokumente.


Unser Mitgliedsantrag


Deine Mitgliedschaft


Deine Erklärung


Unsere Vereinsbeiträge


Vereinsheft Sonderausgabe 2022 Q2